Die Englischschule

Der Englischunterricht

Schulbetrieb an der Khemara Kidshelp School

DSC_0116Mittlerweile besuchen fast 400 Schülerinnen und Schüler die Englischschule in Lor Et Village, Prek Dambang Province, die von insgesamt bis zu neun Lehrern unterrichtet werden. Seit einigen Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen umfasst die Schule bis zu acht Klassenräume, von denen zwei allerdings im Eingangs- und Außenbereich liegen. Auf dem Schulhof wurde 2012 ein weiteres Gebäude mit zwei zusätzlichen Klassenräumen errichtet.
Im Foyer befindet sich eine Schulbibliothek, zu der Schülerinnen und Schüler unbeschränkten Zugang haben. Diese sind nach Niveaustufen geordnet und es existiert ein Verleihsystem, so dass alle Schüler die Möglichkeit haben sich Bücher auch mit nach Hause zu nehmen. Außerdem können natürlich alle Bücher auch von den Lehrern im Unterricht eingesetzt werden.
Im obersten Stockwerk befinden sich die Privaträume der Familie unserer Schulleiterin Kath Khemara und außerdem zwei Räume von Kidshelp Kambodscha e.V. für Volontäre.
Die Schülerinnen und Schüler werden in Gruppen gemäß ihrem Leistungsstand in der englischen Sprache unterrichtet. Die jüngeren Schülerinnen und Schüler (5-11 Jahre) werden in sogenannten „Foundation-Kursen“ (auch „Kindergarten-Kurse“ genannt) zunächst an das englische Alphabet herangeführt, lernen aber auch schon englische Vokabeln und kurze Sätze, dabei werden sie auch schon an die Grundlagen der englischen Grammatik herangeführt werden. Die älteren Schülerinnen und Schüler (12-19 Jahre) durchlaufen vier verschiedene Level an Englischkursen (Beginner – Elementary – Pre-Intermediate – Intermediate).DSC_0098
In den „Foundation-Kursen“ arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit der Reihe „Up and Away“ von Oxford University Press. In den weiterführenden Kursen arbeiten die Schülerinnen und Schüler mit Büchern der „New Headway-Reihe“ der Oxford University Press, die sie für etwa 8.000 Rielpro Band erwerben können (1 US-Dollar entspricht ca. 4.000 Riel).
Die monatlichen Kosten für angebotene Kurse richten sich nach dem Level des Kurses, sind aber mit Preisen zwischen 2,50 US$ und 5,- U
S$ allesamt recht günstig Um trotzdem sicherzustellen, dass alle Kinder die Englisch lernen möchten auch die Chance dazu haben, werden für über 100 Kinder Stipendien vergeben. Für einen geringen monatlichen Beitrag können hier Spender aus Deutschland einem Kind den Schulbesuch ermöglichen (weitere Infos finden Sie unter dem Button „Wie Sie helfen können“). Unsere Mitarbeiter vor Ort stellen durch persönliche Kontakte zu den Familien sicher, dass diese Stipendien den Schülern zugute kommen, die bedürftig sind und die nötige Motivation mitbringen.

Lehrerfortbildungen

Kambodschas Bildungssystem erholt sich nur langsam von vielen Jahren des Bürgerkrieges und die Armut in Kambodscha macht es schwer gute Schule aufzubauen. So ist die Ausbildung der Lehrer alles andere als ideal und besonders auf dem Land haben Lehrer mit extrem großen Klassen und schlechtem Unterrichtsmaterial zu kämpfen. Gute Lehrer gehen oftmals in die Städte. Aus diesen Gründen versuchen wir mit ausländischen und kambodschanischen Mitarbeitern selbst die Qualität unserer Lehrkräfte zu verbessern.
Dies geschieht DSC_0353zum Beispiel durch wöchentliche Fortbildungsangebote durch Hun Tharith, unseren stellvertretenden Schulleiter, der als ehemaliger Lehrer an einer Privatschule selbst wertvolle Lehrerfahrung vorzuweisen hat und durch Fortbildungen durch unsere Volontäre.
Darüberhinaus versuchen wir immer besonders motivierten Lehrern den Zugang zu externen Bildungsangeboten zu ermöglichen um so nicht nur deren Qualität weiter zu verbessern, sondern auch Anreize für andere Lehrer zu schaffen.
So konnten wir drei Lehrern die Möglichkeit für ein weiterführendes Universitätsstudium in Phnom Penh am Wochenende ermöglichen. Im Gegenzug verpflichten sich diese mindestens für einige Zeit bei uns tätig zu bleiben und so weiter zur Verbesserung der Schule beizutragen.

Computerunterricht

Im Computerraum befinden sich momentan acht Computersets mit Internetzugang.Hier werden die Kinder von unserem stellvertretenden Schulleiter Hun Tharith in Grundlagen im Umgang mit Computern unterrichtet. Vielfach muss dabei der Umgang mit dem Computer von Grund auf erlernt werden, da die meisten der Kinder und Jugendliche niemals vorher an einem Computer gesessen haben und jeglicher Umgang mit diesen Geräten absolutes Neuland für sie ist.
Die Computerkurse bieten für die Schülerinnen und Schüler eine Reihe von Vorteilen: Sie können durch das Arbeiten mit dem Computer bzw. dem Internet eine wichtige Methodenkompetenz einüben, die auch in Kambodscha sowohl an der Universität als auch im Job immer häufiger gefragt ist. Weiterhin lernen die Schülerinnen und Schüler das Medium Computer als Hilfe zum selbstständigen Lernen kennen, mit dem sie die Möglichkeit Unterrichtsinhalte selbstständig im Internet zu vertiefen, nutzen können. Sie können darüber hinaus, angeleitet durch Rechercheaufträge, ihre Allgemeinbildung verbessern. Viele Schülerinnen und Schüler wissen wenig über die Welt außerhalb Kambodschas.
Auch in Kambodscha wird in diesen Tagen das digitale Zeitalter eingeläutet, sodass z.B. Job- und Studienangebote online gepostet werden. Somit können sich beispielsweise High-School-Abgänger in der Schule über weiterführende Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten im Netz informieren. Zusätzlich bietet das Internet die Möglichkeit der authentischen Kommunikation mit englischsprachigen Internetnutzern in der ganzen Welt.

Volontäre

Seit einigen Jahren setzt Kidshelp Kambodscha e.V. auf die Mitarbeit von Volontären in diesem Projekt. Diese konnten dabei viele Prozesse anstoßen, die in der Schule zu nachhaltigen Verbesserungen führten.So haben viele Schüler durch den engen Kontakt zu gleichaltrigen Jugendlichen aus dem Ausland erst den Mut gefasst auch außerhalb des Unterrichts frei auf Englisch zu reden.Englischschule neu3
Die meisten Volontäre kommen frisch von der Schule zu uns und können zahlreiche Erfahrungen die sie selbst im Englischunterricht gesammelt haben an unserer Englischschule umsetzen und an unsere Lehrer weitergeben. Auch diese haben davon immens profitiert und der Unterricht ist in den letzten Jahren immer abwechslungsreicher geworden.
Abgesehen vom positiven Einfluss auf den Unterricht, profitieren beide Seiten natürlich von den Einsätzen der jungen Leute. Sowohl bei Lehrern als auch bei Schülern sind im Laufe der Zeit viele dauerhafte Freundschaften entstanden und Horizonte erweitert worden.
Nach Möglichkeit sollen an der Schule immer zwei Volontäre anwesend sein.

Stipendien

DSC_0181

Bei der Arbeit an unserer Englischschule sind uns zwei Dinge ganz besonders wichtig. Einerseits möchten wir natürlich, dass die Schüler von allen Kindern und Jugendlichen in der Gegend besucht werden kann, die dies möchten. Andererseits ist es uns aber auch wichtig, dass Spendengelder nur sehr gezielt eingesetzt werden und die Schule nicht zu abhängig wird, von Bezuschussung. Deshalb haben wir uns entschieden ein geringes Schulgeld zu erheben, von den Schülern, die dazu in der Lage sind. Mit monatlichen Beträgen zwischen 2,50 US$ und 5,- US$ je nach Niveaustufe, sind diese auch für kambodschanische Verhältnisse sehr moderat.

Dennoch gibt es natürlich Familien, für die auch diese Gebühren kaum zu bezahlen sind. Für Kinder dieser Familien haben wir unser Stipendienprogramm für die Englischschule. Für 4,- € monatlich kann dabei einem Kind ein Platz an unserer Englischschule finanziert werden. Damit wird sichergestellt, dass auch die Ärmsten die Möglichkeit bekommen ihre Zukunftschancen durch das Erlernen der englischen Sprache zu verbessern.